Luise von Toscana – Mein Lebensweg

Mit einem Nachwort von Jürgen Helfricht


256 Seiten, zahlreiche Abbildungen, broschiert
Format 12 x 19 cm
ISBN 978-3-86530-247-2

9,95
Kaufen
Luise von Toscana – Mein Lebensweg

Details

Die Flucht der sächsischen Kronprinzessin Luise von Toscana vom Dresdner Hof wurde zu einem der größten Skandale zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Erzherzogin von Österreich und Gattin des sächsischen Thronfolgers Friedrich August, Mutter von sechs Kindern, Opfer des Hofklatsches und politischer Intrigen, floh, um der Einweisung in eine Heilanstalt zu entgehen, die ihr u.a. wegen eines Verhältnisses zum Sprachlehrer ihrer Kinder drohte. Verfolgt und verleumdet, festgenommen in Dresden bei dem Versuch, ihre Kinder zu sehen, wurde sie 1903 von Friedrich August geschieden, heiratete 1907 den Komponisten Enrico Toselli und schrieb ihre Autobiografie als Antwort auf die Falschmeldungen der Skandalpresse. Es ist das abenteuerliche Leben einer Prinzessin, die gegen die Zwänge ihres Standes rebellierte, ohne auf dessen Privilegien verzichten zu wollen.